Der moderne Nomade | 119

«So lässt es sich in einer Jurte leben.»


Ort Schweiz
Kunde Privat
Datum November 2016
Anlass Wohnhaus
Eckdaten Jurte 4m mit Isolation


Die Zeltgeschichte

Immer mehr Kunden interessiert sich, in einer Jurte zu wohnen. Das Budget von diesem Kunden war beschränkt aber sein Wille gross, und so setzte er mit einem kleinen Darlehen der Schwester seinen Traum von einer Jurte um. Damit die Jurte möglichst günstig blieb, wählte er als Aussenmaterial extra starken Zeltstoff 420. Jedoch gewisse Extras waren ihm wichtig, wie z.Bsp. eine Kuppel musste einfach sein! Die 3-fach verglasten Fenster liess er sich aber auf Mass speziell anfertigen und waren gar nicht mal so teuer. Den Boden und die Isolation übernahm er ebenfalls selber. Er bestellte sich in der Schweiz bei FiWo ein 6 -10cm dickes Wollvlies. Den Boden hat er mit gepressten Holzplatten von Stroba isoliert.

Die Jurte ist klein aber mit den zwei Fenstern und der Kuppel schön hell, das Klima angenehm. Der Kunde berichtet mir die Luftfeuchtigkeit sei bei ca. 35%. Er hätte im Winter auch schon mal die Wäsche in der Jurte getrocknet, kein Problem. Die Jurte atmet und durch die dicke, etwas zu dick geratene Isolation speichert sie die Wärme von einem Luft-Wärmetauscher perfekt. Strom hat er sich vom Haus her gezogen und mit einem Sicherungskasten versehen, weil der Stecker zu heiss wurde. Über die lange Distanz funktioniere der Sicherungskasten im Haus nicht mehr und deshalb wäre dies sehr praktisch.

Alles hat er aufs Minimum reduziert, lebt mit dem, was er braucht. Es muss leicht zu transportieren sein und nach dem letzten Umzug hat er nochmals einiges reduzieren müssen. Draussen dienen ihm eine Kiste und ein Gestell als zusätzlichen Stauraum. Es ist alles improvisiert aber genauestens durchdacht. Es stecken viele Überlegungen und Kreativität dahinter. Es freut uns sehr zu sehen, wie unser Produkt auf seine eigenen Bedürfnisse individuell weiterentwickelt wurde.

Er hat sich sogar eine Hängematte von Türrahmen zu Türrahmen gespannt. Nicht etwas, das wir unseren Kunden empfehlen würden, aber die Jurte lies es geduldig über sich ergehen. Sein Wunsch wäre seine Jurte irgendwo permanent stehen zu lassen, jedoch ist das mit der Bewilligung so eine Sache. Also zieht er von Ort zu Ort, immer innerhalb der erlaubten Frist und wird so zum modernen Nomaden. Die Schweiz mit ihren kantonalen Gesetzen macht es solchen Freidenkern nicht leicht und es wäre schön, wenn sich dies eines Tages ändern würde, damit mehr Leute ihren Traum in einer Jurte zu leben umsetzen können.


Galerie

Translate »
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×